Küchentrends

Aktuelle Küchentrends: Diese Küchenstile liegen 2023 voll im Trend

Klare Formensprache, smarte und nachhaltige Geräte und ein bisschen heimelige Nostalgie. Dazu Farben, die von der Natur inspiriert sind. So wird die Küche 2023 zu einem harmonischen und modernen Wohlfühlort. Welche Stile und Farben aktuell besonders im Trend liegen, erfahren Sie hier.
Inhalt:

Neue Küchentrends: Küchenstile und -einrichtung

Moderne Küchen sind ganz an Ihre individuellen Bedürfnisse und Vorstellungen angepasst und lassen keine Wünsche offen. Vielfältige Stile und Materialien kombiniert mit smarten Geräten lassen auch Ihre neue Küche zum absoluten Wohlfühlort werden. Klare Linien und natürliche Materialien und Farben geben dabei den Ton an.

Küchentrends 2023
Klare Linien und natürliche Materialien und Farben geben aktuell den Ton an.

Allgemein hält sich dieses Jahr der Trend zu einer offenen Wohnküche mit Kochinsel. Hier werden multifunktionale Kücheninseln als stilvoller Raumtrenner eingesetzt. Auch eine Kombination aus einem Küche-Wohn-Arbeitszimmer ist in modernen Wohnungen immer häufiger zu finden. Dabei wird die Küche mehr und mehr zum Lebensmittelpunkt und zum geselligen Treffpunkt.

Küchen Trend
Kücheninseln dienen oft auch als Raumtrenner oder Blickfang.

Auch kleine Küchen können 2023 dank einer funktionalen Küchenplanung perfekt genutzt werden. Mit intelligenten Stauraumlösungen und schlauen Tricks bei der farblichen Gestaltung wird das ganze Potenzial des kleinen Raumes ausgeschöpft.

Moderne Küchenstile

Der Industrial Look ist ganz weit vorne bei den aktuellen Küchentrends zu finden. Er ist durch klare Linien und robuste, rohe Materialien charakterisiert. Hier wird die Küche zum modernen Arbeitsraum ohne viele Schnörkel. Küchen in Betonoptik kommen hier besonders gerne zum Einsatz. Außerdem schaffen kantige Formen und rohe Materialien eine extravagante Loft-Atmosphäre.

Kücheninseln bieten praktischen Stauraum.

Ein weiterer Küchen-Trend 2023 ist die moderne Landhausküche, auch Cottagecore, Modern Farmhouse oder Country Chic genannt. Hier spiegelt sich der Trend zu Nachhaltigkeit und wiedergewonnener Nähe zur Natur wider. Schlichte Rahmenformen in Naturtönen sind hier häufig zu finden. In der nachhaltigen Kücheneinrichtung findet auch so manches Upcycling-Mobiliar seinen Platz. Insgesamt schafft dieser Stil eine harmonische und romantische Stimmung.

Moderne Landhausküche
Landhausküche modern interpretiert.

Die romantische Stimmung wird auch in Küchen im Bridgerton- und Grandmillenial Stil hervorgehoben. Küchen in diesen Stilen sind eine moderne Re-Inszenierung und lassen die Nostalgie aufleben. Die klassischen und üppigen Kücheneinrichtungen werden hier mit den neuesten technischen Geräten kombiniert.

Harmonie und Gemütlichkeit sind die Stichwörter beim aktuell im Trend liegenden Japandi-Stil. Hier wird die skandinavische Gemütlichkeit mit dem japanischen Minimalismus kombiniert. Das Ergebnis ist ein schlichter, harmonischer Look mit Konzentration auf das Wesentliche. Dunkle Naturtöne in kräftigen Nuancen werden dabei mit hellen, leichten Farben zu einem einzigartigen Stil verwoben.

Klare Formen und geometrische Muster

Eine klare, schnörkellose Formensprache gehört zu den absoluten Küchentrends 2023. Geometrische Muster prägen die Gestaltung. So können verschiedene Raumbereiche voneinander abgegrenzt oder der Blick auf bestimmte Stellen gelenkt werden.

Küchentrend geometrische Muster
Geometrische Muster wie Rillen liegen heuer voll im Trend.

Sich wiederholende Muster lassen das Raumkonzept einer offenen Wohnküche besonders harmonisch und ganzheitlich wirken. Auf Küchenfronten aus Holz sind dieses Jahr vertikale Rillen besonders beliebt. 

Die klaren Linien werden zudem von schlichten Rahmenformen und grifflosen Fronten unterstützt. Diese sind besonders in kleinen Küchen vorteilhaft, um mehr Bewegungsfreiheit zu schaffen. Bei grifflosen Küchen lassen sich Schubladen und Schränke mit leichter Berührung öffnen.

Küchentrend grifflose Fronten
Grifflose Fronten sehen besonders elegent aus.

Materialien inspiriert von der Natur

Holz und Naturstein liegen stark im Trend. Sie finden sich besonders in den Küchenfronten und bei den Arbeitsplatten wieder. Beliebte Holzarten sind Eiche, Nussbaum, Esche oder Walnuss.Materialien wie Holz oder Stein können dabei hervorragend mit Akzenten aus Gold und Marmor – beispielsweise bei Spülen und Armaturen – kombiniert werden.

Goldene Armaturen setzen beispiellose Akzente in der Küche.

Ergonomisches Arbeiten

Bei modernen Küchen steht auch die Ergonomie im Fokus. Daher wird die Höhe der Arbeitsplatte an Ihre Körpergröße angepasst. Küchengeräte auf Augenhöhe sind zudem ein weit verbreiteter Trend geworden. Egal, ob Backofen, Mikrowelle, Geschirrspüler oder die Kaffeemaschine. Lästiges Bücken wird weitestgehend vermieden!

Neue Küchentrends
Küchengeräte auf Augenhöhe sorgen für ergonomisches Arbeiten.

Smarte und nachhaltige Geräte

In der modernen Küche dürfen natürlich auch smarte Geräte nicht fehlen. Nachhaltigkeit in der Küche steht dabei immer im Vordergrund. Moderne Küchengeräte sind strom- und energiesparend. Spezielle Öko-Programme sind dabei schon länger Standard. Energieeffizientes Kochen wird zudem mit Induktionsherden und integrierten Dunstabzügen von Bora oder Berbel noch einfacher!

Bora Dunstabzug
Integrierte Dunstabzüge gehören mittlerweile zum Standard in modernen Küchen.

Auch an Dezibel wird gespart: ultraleise Geschirrspüler und Waschmaschinen erhalten Einzug in die Küche. Viele Hersteller bieten zudem Waschmaschinen mit Mikroplastikfilter an. So finden auch Umweltschutz und Nachhaltigkeit problemlos Platz in der modernen Küche.

Dank Smart-Home-Technologie lassen sich viele Geräte praktisch von unterwegs bedienen. Einfach per Smartphone den Geschirrspüler anstellen oder auf Knopfdruck schon mal die Kaffeemaschine bedienen. Manche Geräte sind nun sogar über Sprachbefehle bedienbar. Geschirrspüler von Siemens lassen sich beispielsweise ganz einfach per App- und Sprachsteuerung steuern.

Smarte Küchengeräte
Smarte Küchengeräte werden natürlich immer mehr zum Trend. Copyright: AMK "Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V."

Besonders platzsparend sind multifunktionale Geräte, wie beispielsweise Backöfen mit integrierter Mikrowelle, Sou-vide-Funktion oder mit Dampfgarer. Dampfgarer liegen aktuell ohnehin voll im Trend und machen eine gesunde Ernährung so einfach wie nie zuvor.

Energieeffiziente Kombi-Geräte in der Küche
Energieeffiziente Kombi-Geräte für mehr Flexibilität beim Kochen.

Kühl-Gefrier-Kombinationen sind schon lange gang und gäbe in der Küche. Doch 2023 werden sie noch energieeffizienter und smarter. Moderne Geräte haben verschiedene Kühlzonen, die Lebensmittel noch länger frisch halten. Auch Eiswürfel- und Wasserspender oder ein Barfach sind bei neuen Kühl-Gefrier-Kombis keine Seltenheit. 

Moderne Kühlgeräte
Moderne Kühlgeräte mit unterschiedlichen Zonen

Auch die Spüle erhält mit multifunktionalen Wasserhähnen ein Upgrade. Diese können auf Knopfdruck kochendes, gekühltes, gefiltertes oder sogar gesprudeltes Wasser produzieren. Der Quooker Wasserhahn lässt keine Wünsche offen!

Quooker Wasserhahn
Ultra praktisch im Alltag: Der Quooker Wasserhahn.

Ein einfaches Waschbecken war gestern! Die Spüle wird bei Blanco durch passgenaue Aufsätze zum multifunktionalen Arbeitsbereich. 

Küchentrend Spüle
Praktische Aufsätze für die Spüle.

Aktuelle Küchentrends: Die Farben 2023

Natur pur! Um eine harmonische Atmosphäre in der Küche zu schaffen, liegen monochrome Farbgestaltungen in Naturfarben besonders im Trend. Allgemein sind die Farbtöne dabei eher dunkel.

Wenn mit mehreren Farben gearbeitet wird, sind Ton-in-Ton Gestaltungen oder aber – ganz im Gegenteil –  Colorblocking angesagt. Mit Details in Gold oder Marmor können bewusst moderne Design-Akzente gesetzt werden. Pflanzen schaffen zudem eine natürliche und gemütliche Atmosphäre.

Einfarbige Küchen

“Back to Nature” lautet das Stichwort bei den Küchenfarben 2023. Naturfarben sind sehr beliebt und werden sowohl bei den Küchenfronten als auch als Wandfarbe eingesetzt. Sie bringen Ruhe und Eleganz in die Küche. So wird sie zum gemütlichen Lebensmittelpunkt der Wohnung, in dem man sich einfach wohlfühlt.

Küchentrends
Küchentrend einfarbige Küchen.

Einfarbige Gestaltungen in Weiß, Beige, Schwarz, Grau oder Taupe sind besonders trendig. Aber auch Anthrazit und Grafit finden sich auf Fronten und an der Wand wieder. Wer etwas mehr Farbe in die Küche bringen möchte, kann zu Terrakotta oder Aubergine greifen.

Besonders beliebt ist zudem die Farbe Grün. Auf diesen Trend sind fast alle Hersteller aufgesprungen. Sie wird in vielen Farbtönen verwendet: Von Olive über Salbei bis hin zu Thymian und Tannengrün ist alles dabei.

Grüne Küche
Grüne Küchen in unterschiedlichen Farbnuancen liegen aktuell auch im Trend.

Dabei werden an den Fronten und Arbeitsplatten bevorzugt matte Farben und Oberflächen eingesetzt. Neue Materialien sorgen zudem für spielend leichtes Reinigen und Oberflächen ohne störende Fingerabdrücke.

Mit kleinen Kräutertöpfen und Grünpflanzen kann der natürliche Look der Küche unterstrichen werden. Das Grün der Blätter kommt in einer Küche in Naturfarben besonders gut zur Geltung. 

Mehrfarbige Küchen

In mehrfarbigen Küchen werden Farben ganz bewusst kombiniert. Dabei liegen, wie bereits eingangs erwähnt, entweder Ton-in-Ton-Gestaltungen oder Colorblocking im Trend. Hier werden nicht nur die Küchenfronten, sondern auch Boden- und Wandfarben bei der farblichen Gestaltung berücksichtigt. Die richtige Farbwahl sorgt für eine harmonische Wohlfühlstimmung in der Küche.

Ton-in-Ton-Gestaltungen bringen besonders viel Wärme und Ruhe in die Küche. Dabei konzentrieren Sie sich auf einen Naturfarbton, den Sie in verschiedenen Schattierungen und Materialien verwenden. Das sorgt für den modernen Zeitgeist und schafft besonders in offenen Wohnküchen viel Harmonie.

Ton-in-Ton Küchentrend
Ton-in-Ton-Gestaltungen bringen besonders viel Wärme und Ruhe in die Küche.

Wenn kräftige Farben kombiniert werden, sollten im Farbkreis gegenüberliegende Farben verwendet werden. Dieses sogenannte Colorblocking ergibt einen harmonischen Kontrast, der die angenehme Atmosphäre der Küche unterstreicht.

Design-Akzente in Gold und Marmor

Um einen gewissen Glanz und Glamour in die Küche zu bringen, sind 2023 besonders Gold und Marmor beliebt. Egal, ob goldene Spüle, eine Arbeitsplatte aus Marmor oder glänzende Griffe. Monochrome Küchendesigns werden durch solche Akzente besonders unterstrichen.

Design Küche
Gezielte Kontraste und Akzente setzen.

Diese Akzente passen auch gut zu den trendigen Materialien Holz und Naturstein. So entsteht ein Wohlfühlraum mit extravaganten Details, die die harmonische und moderne Gestaltung unterstützen. Das sorgt auch in kleinen Küchen für eine einladende Atmosphäre.

Indirekte Beleuchtung

Um alle Elemente und Farben optimal in Szene zu setzen, darf natürlich die richtige Beleuchtung nicht fehlen. Beleuchtete Vitrinen oder LED-Strips schaffen durch ihr indirektes Licht eine gemütliche Atmosphäre.

Indirekte Beleuchtung in der Küche
Indirekte Beleuchtung in der Küche.
Philipp Köhler
Philipp Köhler

Philipp Köhler ist Teil des Familienunternehmens Möbel Köhler in Viersen. Einer der Schwerpunkte des Unternehmens ist das Küchenstudio, in dem sich interessierte Kund*innen u.a. zum Thema Küchenplanung ausführlich beraten lassen können.