Sitztiefe und Sitzhöhe Sofa

Sitztiefe bzw. Sitzhöhe für Sofa und Couch

Das Sofa oder die Couch bilden meist das Zentrum Ihres Wohnzimmers. Daher ist es bei diesem Sitzmöbel besonders wichtig, die richtige Wahl zu treffen. Hier erfahren Sie, welche Sofa- und Couch-Maße üblich sind und wie Sie die optimale Sitztiefe und -höhe ihres Sofas ausmessen. So können Sie das Sitzmöbel auswählen, das am besten zu Ihnen passt.
Inhalt:

Das Wichtigste in Kürze

Beim Bestimmen der optimalen Sitztiefe oder -höhe gilt es einiges zu beachten. Wichtig sind dabei folgende Aspekte:

  • Die Sitztiefe beschreibt die gesamte Länge von der Rückenlehne bis zur vorderen Sitzkante. Durchschnittlich beträgt diese 50 bis 55 cm.
  • Big Sofas oder Ecksofas bieten eine besonders tiefe Sitzfläche und damit besonders viel Platz.
  • Zur Abmessung der Sitztiefe wird ein Hocker ohne Lehne und ein Maßband benötigt. Der Abstand zwischen der Wand und Ihrer Kniekehle im Sitzen stellt die ideale Sitztiefe für Ihr Polstermöbel dar.
  • Bei der Sitzhöhe handelt es sich um den Abstand zwischen Boden und Sitzbereich. Dieser beträgt in der Regel zwischen 40 und 50 cm.
  • Abgemessen werden kann dies anhand eines anderen angenehmen Sitzmöbels. Dieses kann bei Bedarf durch Zeitungen erhöht und angepasst werden.
  • Alternativ kann die optimale Sitzhöhe anhand des Abstands vom Fußboden bis zur Mitte Ihrer Kniescheiben im Stehen ermittelt werden.
  • In Zusammenhang mit der Sitzhöhe spielt die Höhe der Rückenlehne eine wichtige Rolle. Diese beträgt durchschnittlich 39 bis 45 cm.
  • Darüber hinaus ist die Sitzbreite wichtig. Diese sollte bei 50 bis 65 cm pro Person angesetzt werden.

Am besten können Sie Ihre perfekte Sitzhöhe und -tiefe für Ihr Sofa durch ein Probesitzen vor Ort bestimmen. In unserem Möbelhaus finden Sie auch eine Möbelausstellung, bei der Sie verschiedene Couch- und Sofa-Arten mit allen Sinnen testen können.

Die ideale Sitztiefe für Sofa und Couch

Bei der Sitztiefe fürs Sofa handelt es sich um die gesamte Länge von der Rückenlehne bis zur vorderen Sitzkante. Diese beträgt durchschnittlich 50 bis 55 cm. Im Normalfall kann man sich mit einer derartigen Sofa-Tiefe bequem zurücklehnen und die Beine im rechten Winkel halten.

Warum ist die Sitztiefe wichtig? Mit der richtigen Sitztiefe können Sie auch längere Zeit bequem auf Ihrem Sofa sitzen, ohne dass die Beine kribbeln. Bei einer zu großen Tiefe werden Ihre Kniekehlen hingegen unangenehm gegen die Vorderkante gedrückt. Sie sollten sich also anlehnen können und trotzdem die Beine bequem abwinkeln können.

ideale Sitztiefe Sofa
Bei einer optimalen Sitztiefe sollten Ihre Kniekehlen nicht unangenehm gegen die Vorderkante drücken.

Sie bevorzugen mehr Platz auf Ihrem Sitzmöbel? Sollten Sie die Zeit auf Ihrem Sofa bzw. Ihrer Couch lieber in liegender Position verbringen oder gerne im “Schneidersitz” sitzen, empfiehlt es sich, etwas großzügigere Sofa-Maße zu wählen.

Big Sofas mit einer großen Sitzfläche oder Ecksofas könnten hierbei zum Beispiel die richtige Wahl sein. Diese Sofa-Arten zeichnen sich durch besonders tiefe Sitzflächen und den damit einhergehenden Platz zum Liegen aus.

Das gemütliche Ecksofa von Angelo Divani bietet zum Beispiel ausreichend Platz für gemeinsame Entspannungsmomente. Dabei kann sowohl im Sitzen als auch im Liegen bequem miteinander Zeit verbracht werden.

Passende Abmessungen für Sitzmöbel

Die richtige Sitztiefe für Sofa oder Couch orientiert sich prinzipiell an Ihrer Körpergröße. Die größte Rolle spielt hierbei die Länge Ihrer Oberschenkel. Die Sitzfläche Ihres Sitzmöbels sollte dieser Länge entsprechen, sodass Sie mit den Beinen im rechten Winkel bequem darauf sitzen können.

Sofa Sitztiefe
Für die richtigen Sitzhöhe sind Ihre Körpergröße und die Länge Ihrer Oberschenkel entscheidend.

Um herauszufinden, ob das Standardmaß von 50 bis 55 cm passend ist oder eine andere Sofa-Sitztiefe besser geeignet wäre, können Sie eine einfache Messung vornehmen.

Dazu brauchen Sie nur einen Hocker ohne Lehne und ein Maßband. Sollten Sie keinen Hocker zur Verfügung haben, können Sie auch einen Stuhl verwenden, dessen Lehne Sie zur Seite drehen.

Alles, was Sie tun müssen, ist den Hocker an die Wand zu schieben und sich zu setzen. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass Ihr Rücken und Ihr Gesäß vollständig die Wand berühren. Anschließend messen Sie den Abstand zwischen der Wand und Ihrer Kniekehle. Der gemessene Wert ist die ideale Sitztiefe für Ihr Sofa bzw. Ihre Couch.

Gut zu wissen: Beim Auswählen der Maße für Ihr Sitzmöbel sollten Sie zusätzlich zur berechneten Sitztiefe noch ausreichend Platz für eine Sofa-Polsterung oder eine Liegefläche einkalkulieren. Außerdem sollte die Couchtisch-Höhe zur Sitzhöhe des Sofas passen.

Sitzmöbel wie das Ledersofa TL 2598 verfügen über eine Sitztiefenverstellung, die eine individuelle Anpassung an Ihre Bedürfnisse erlaubt. So können Sie Ihre bevorzugte Sitz- oder Liegeposition problemlos variieren.

Die ideale Sitzhöhe für Sofa und Couch

Die Sofa-Sitzhöhe bzw. Couch-Sitzhöhe beschreibt den Abstand zwischen Boden und Sitzbereich. Sie bestimmt also, auf welcher Höhe sich Ihr Körper vom Boden aus befindet. 

Die Sofa-Tiefe und Sitzfläche stehen dabei in direkter Relation zueinander: Hat das Sofa eine hohe Sitzhöhe, verfügt es in der Regel über eine geringere Sitztiefe. Je niedriger Ihr Sitzmöbel ist, desto tiefer ist die Sitzfläche.

Außerdem hängt die Sitzhöhe natürlich von der Art und Härte der Polsterung ab. Auf Sofas mit einem Federkern sitzen Sie höher als auf einem Sofa mit weichem Schaumstoff, in dem Sie mehr einsinken.

Couch Sitzhöhe
Die Sitzhöhe ist der Abstand der Sitzfläche bis zum Boden.

Wie hoch ist ein Sofa normalerweise? Durchschnittlich beträgt die Sitzhöhe eines Sofas oder einer Couch zwischen 40 und 50 cm. Am häufigsten finden sich Modelle, die eine Höhe von 45 cm aufweisen. 

Sollten Sie gerne die Beine hochlegen, ist das die geeignete Sitzhöhe. Liegt Ihnen vor allem daran, aufrecht sitzen zu können, sind 49 cm womöglich die bessere Wahl.

Wo Ihre persönliche Sofa-Komforthöhe liegt, hängt von Ihren Bedürfnissen und Ihrer Körpergröße ab. Für ältere Menschen empfiehlt es sich zum Beispiel, höhere Sitzmöbel zu wählen. Dadurch fällt das Aufstehen nämlich wesentlich leichter.

Gut zu wissen: Viele Modelle werden bei uns in unterschiedlichen Sitzhöhen angeboten. Die Höhe wird dabei durch verschiedene Füße am Sofa realisiert. Je nachdem, welche Füße am Sofa angebracht werden, ändert sich auch die Optik ein wenig.

Modelle wie das Marc Harris Trapezsofa zeichnen sich durch eine praktische Sitz- und Rückenverstellung aus. Das bedeutet, dass sich Sitz- und Rückenhöhen individuell an Ihre persönlichen Anforderungen anpassen lassen.

So bestimmen Sie die optimale Sitzhöhe

Die optimale Sitzhöhe orientiert sich ebenfalls an Ihrer Körpergröße. Ausschlaggebend dafür ist die Länge Ihrer Unterschenkel. Es ist abermals wichtig, dass Sie bequem mit den Beinen im rechten Winkel sitzen können, wobei Ihre Füße den Boden berühren sollten.

Um Ihre ideale Sitzhöhe zu ermitteln, können Sie erneut einen Hocker oder Stuhl und ein Maßband zu Rate ziehen. Hierfür wählen Sie entweder ein Sitzmöbel, auf dem Sie bereits bequem sitzen oder eines, das Sie für ein wenig zu niedrig halten.

Sofa mit hoher Sitzhöhe
Die ideale Sitzhöhe können Sie ganz einfach selbst messen.

Sollte Ihnen nur Letzteres zur Verfügung stehen, können Sie die geringe Sitzhöhe mit Zeitungen oder anderen festen Druckschriften ausgleichen. Stapeln Sie diese so lange, bis Sie eine angenehme Sitzposition einnehmen können. Sobald Sie diese erreicht haben, messen Sie die neue Höhe vom Boden aus. Dies ist Ihre ideale Sitzhöhe.

Alternativ können Sie die optimale Sitzhöhe auch anhand des Abstands vom Fußboden bis zur Mitte Ihrer Kniescheiben bestimmen. Messen Sie diese dafür einfach im Stehen ab. Der ermittelte Wert entspricht dann Ihrer Komforthöhe.

Abmessungen der Rückenlehne

Die Gesamthöhe Ihres Sofas oder Ihrer Couch ergibt sich aus der Sitzhöhe und der Rückenhöhe. Eine Rückenlehne erreicht im Durchschnitt eine Höhe von 39 bis 45 cm. Ihre persönliche Komforthöhe richtet sich allerdings wieder nach Ihren eigenen Bedürfnissen.

Rückenlehne Sofa
Die Rückenlehne des Sofas ist durchschnittlich 39 bis 45 cm hoch.

Um Ihre Nacken- und Rückenmuskulatur optimal zu unterstützen, ist eine hohe Rückenlehne am besten geeignet. Dadurch wird eine aufrechte Haltung beim Sitzen gefördert. Durch den steilen Sitzwinkel ist entspanntes Liegen allerdings kaum möglich.

Sollten Sie es also bevorzugen, die Zeit auf Ihrer Couch oder auf Ihrem Sofa in einer liegenden Position zu verbringen, sollten Sie ein Exemplar mit niedriger Rückenlehne wählen. Der flachere Sitzwinkel erlaubt eine angenehme Sitz- und Liegeposition.

Die ideale Sitzbreite bei Sofa und Couch

Unter der Sitzbreite versteht man die Sitzfläche des Sofas ohne Arm- und Rückenlehnen. Um die Gesamtlänge Ihres Sofas oder Ihrer Couch zu erhalten, müssen Sie also die Sitzbreite und die Breite der Armlehnen addieren.

Sitzbreite Sofa
Pro Person sollten 50 bis 65 cm für die Sitzbreite eingerechnet werden.

Pro Person sollte mit einer Sitzbreite von 50 bis 65 cm gerechnet werden. Durchschnittlich liegt die Sitzbreite eines Sofas oder einer Couch bei 60 cm. Wichtig ist es allerdings, ausreichend Platz für Kissen und Decken einzukalkulieren

Philipp Köhler
Philipp Köhler

Philipp Köhler ist Teil des Familienunternehmens Möbel Köhler in Viersen. Einer der Schwerpunkte des Unternehmens ist das Küchenstudio, in dem sich interessierte Kund*innen u.a. zum Thema Küchenplanung ausführlich beraten lassen können.