Unterschiede Sofa und Couch

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Sofa und Couch

Eine Couch und ein Sofa sind beide essenzielle Teile einer gemütlichen Wohnzimmer-Einrichtung. Allerdings gibt es einige signifikante Unterschiede zwischen Sofa und Couch. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Artikel. So können Sie sich für Ihr perfektes Polstermöbel entscheiden.
Inhalt:

Die wichtigsten Unterschiede: Sofa vs. Couch

Jeder kennt das gemütliche Polstermöbel fürs Wohnzimmer. Doch ist es nun eine Couch oder ein Sofa? Und was unterscheidet die beiden? Hier finden Sie die wichtigsten Unterschiede im Überblick:

  1. Funktion: Eine Couch ist eigentlich als kleines Liegesofa wenige Personen gedacht. Das Sofa soll hingegen eine gepolsterte Sitzmöglichkeit für mehrere Personen sein.
  2. Lehnen: Die Arm- und Rückenlehnen unterscheiden sich. Sofas haben meist zwei, eine Couch eher nur eine oder gar keine Armlehne. Im Gegensatz zu Sofas hat eine Couch häufig keine oder zumindest nur eine sehr niedrige Rückenlehne. 
  3. Sitzplätze: Eine Couch ist kleiner und für wenige Personen ausgelegt. Auf einem Sofa findet auch die ganze Familie Platz. 
  4. Füße: Ein Sofa hat keine Füße, eine Couch allerdings schon

Sofa oder Couch: Welcher Begriff wofür?

Im alltäglichen Sprachgebrauch wird zwischen Couch vs. Sofa kein Unterschied gemacht. Dies liegt daran, dass die beiden Begriffe oftmals als Synonyme missverstanden werden.

Außerdem wird die Abgrenzung durch moderne Modelle, die eine Mischform zwischen Sofa und Couch darstellen, zusätzlich erschwert. Prinzipiell gibt es aber eine Reihe an Kriterien, anhand derer Sie ein Sofa ganz einfach von einer Couch unterscheiden können.

Was ist ein Sofa?

Unter dem Begriff „Sofa“ versteht man im Wesentlichen ein gepolstertes Möbelstück, auf dem mehrere Personen Platz finden. Das Wort kommt aus dem Französischen oder Arabischen.

Was ist ein Sofa
Ein Sofa bietet mehreren Personen Platz.

Woher stammt der Begriff „Sofa“? Der Ausdruck „Sofa“ existiert im deutschsprachigen Raum bereits seit dem 17. Jahrhundert. Im Arabischen bezeichnete der Begriff „ṣuffa“ ursprünglich eine einfache Bank oder einen Vorsprung.

Dieser Terminus wurde anschließend als „sofa“ oder „sopha“ ins Französische übernommen. Hierbei handelte es sich meist um ein hochgesetztes Podium, das mit Teppichen und Kissen ausgestattet wurde. 

Früher bezeichnete der Ausdruck „Sofa“ noch eine gepolsterte Sitzgelegenheit ohne Rücken- oder Armlehnen.

Was ist eine Couch?

Auf einer Couch kann man nicht nur bequem sitzen, sondern auch liegen. Es handelt sich also um eine Art Liegesofa. Modelle wie die Eckcouch TL3121 bieten sogar verstellbare Kopfteile, um einen möglichst hohen Liegekomfort zu bieten.

Auf einer Couch kann man nicht nur bequem sitzen, sondern auch liegen.

Woher stammt der Begriff „Couch“? Die Bezeichnung „Couch“ wurde im 20. Jahrhundert aus dem Englischen entlehnt. Ursprünglich leitet sich der Begriff vom französischen „couche“ ab. Dies stellt eine Substantivierung des Verbs „coucher“ dar, was so viel wie „hinlegen“ bedeutet.

Tatsächlich beschrieb der französische Ausdruck „couche“ ähnlich dem italienischen „cuccia“ anfänglich eine Ruhebank, die mit Kissen und Polstern dekoriert wurde.

Diese erfreute sich vor allem unter Korsettträgerinnen großer Beliebtheit, da sie sich dort kurzweilig hinlegen und dadurch freier atmen konnten.

4 wichtige Unterschiede zwischen Couch und Sofa

Entsprechend ihrer Definitionen, weisen Sofa und Couch einige Unterschiede auf. Hier finden Sie eine Auflistung jener Unterscheidungsmerkmale, die Sie beim Vergleich von Couch und Sofa grundlegend berücksichtigen sollten.

1. Armlehnen

Prinzipiell hat ein Sofa meist zwei Armlehnen. Eine Couch hingegen hat entweder gar keine Armlehnen, oder nur eine und ein offenes Ende auf der anderen Seite.

Tatsächlich können Armlehnen maßgeblich zu einer gesunden Sitzhaltung beitragen. Durch das Anlehnen des Armes wird nämlich die Schultermuskulatur entlastet. Achten Sie daneben auch auf die optimale Sitztiefe und Sitzhöhe des Sofas, damit Sie ergonomisch sitzen können.

Anpassungsfähige Polstergarnituren wie das Ecksofa TL2611 erlauben es Ihnen nicht nur, die richtige Polsterung, sondern auch Ihre bevorzugte Armlehnen-Variante frei nach Ihren individuellen Bedürfnissen auszuwählen. Somit können Sie problemlos die für Sie bequemste Option finden.

2. Rückenlehnen

Eine Couch hat oftmals keine Rückenlehne. Falls doch, fällt diese jedoch recht niedrig aus. Ein Sofa hat hingegen immer eine Rückenlehne, die im Vergleich höher ist.

Unterschied Couch Sofa Rückenlehne
Die Rückenlehne unterscheidet ein Sofa von einer Couch.

In manchen Fällen fungiert bei einer Couch auch eine einzelne Armlehne als Rückenlehne. Dies trifft häufig auf ältere Modelle oder Modelle im historischen Stil zu.

Gut zu wissen: Wichtig ist zu berücksichtigen, dass Rücken- und Armlehnen ein Sofa optisch größer erscheinen lassen als eine Couch mit denselben Maßen.

3. Sitzplätze

Auf einer Couch können in der Regel eine bis maximal drei Personen Platz nehmen. Ein Sofa bietet üblicherweise Sitzmöglichkeiten für vier oder mehr Personen.

Die seitlich angebrachten Armlehnen des Sofas verhindern meist, dass man selbst bei voller Besetzung zur Seite abrutscht.

Sitzmöbel wie das Ledersofa TL 2598 bieten dank eines XL-Longchairs ein hohes Maß an Platz und Komfort, sowohl im Sitzen als auch im Liegen. Sie eignen sich daher besonders gut für größere Haushalte und Familien.

4. Füße

Sofas haben im Allgemeinen keine Füße. Bei einer Couch hingegen stellen die Füße einen wichtigen Aspekt des Möbeldesigns dar. So kann beispielsweise der Beschlag der Couch-Füße  ein ausschlaggebender optischer Faktor neben dem verarbeiteten Stoff sein.

Couch vs. Sofa Füße
Bei Couches gehören die Füße zur Optik dazu.

Außerdem nehmen die Füße großen Einfluss auf die Beschaffenheit Ihrer Couch. Der gewählte Fußtyp bestimmt nämlich maßgeblich, wie die Sitzfläche auf dem Boden der Couch stabilisiert wird.

Bei Modellen wie der Eckcouch TL 2739 von Angelo Divani verfügen Sie über eine große Auswahl an verschiedenen Holz- oder Metallfüßen, sodass Sie sowohl mit der Optik als auch Stabilität Ihres Sitzmöbels vollständig zufrieden sein können.

Philipp Köhler
Philipp Köhler

Philipp Köhler ist Teil des Familienunternehmens Möbel Köhler in Viersen. Einer der Schwerpunkte des Unternehmens ist das Küchenstudio, in dem sich interessierte Kund*innen u.a. zum Thema Küchenplanung ausführlich beraten lassen können.